4 Times Baroque erhält den Opus Klassik!

 

Wir freuen uns sehr, am 14. Oktober den Nachfolgepreis des Echo Klassik, den Opus Klassik, in der Kategorie "Nachwuchskünstler des Jahres" erhalten zu haben.

Die feierliche Preisverleihung inklusive unserem Auftritt gibt es unter folgendem Link in der ZDF-Mediathek:

https://www.zdf.de/kultur/opus-klassik/opus-klassik-2018-102.html

Unser Auftritt beim ZDF-Morgenmagazin

Das Debut-Album bei dhm/Sony

Hier unser neues Album bestellen:

https://dhm.lnk.to/4TB-ItalVirtuos

 

Order our new album here:

https://dhm.lnk.to/4TB-ItalVirtuos

 

"Caught in Italian virtuosity" - so das Motto, unter welchem das aufstrebende Ensemble "4 Times Baroque" sein Debut-Album beim Label deutsche harmonia mundi herausbringt. Es ist diese oft schwindelerregende Virtuosität, die sowohl Spieler als auch Hörer italienischer Musik des 17./18. Jahrhunderts völlig gefangen nimmt. Eine Virtuosität, wie sie uns in Werken wie etwa der "Ciaconna" von Tarquinio Merula begegnet. Oder in einer der wohl bekanntesten Kompositionen über einen gleichbleibenden Bass, der berühmten "Follia" von Arcangelo Corelli. Weitere virtuose Meisterwerke des italienischen Hochbarocks, die auf dem Album zu finden sind und von den vier jungen Herren des Frankfurter Ensembles "4 Times Baroque" fulminant interpretiert werden, sind Vivaldis berühmtes Concerto "La Notte", die Ouvertüre zu Händels Oper "Rinaldo", Sammartinis Sonate in F-Dur und als ausgesprochene Entdeckung die Triosonate in d-Moll von Pierre Prowo, der aus einer Altonaer Musikerfamilie stammte und ab 1736 als Organist der reformierten Kirche in Hamburg-Altona nachweisbar ist.

 

Folgt uns auf Facebook!